Die Newcomer sind im Kommen
Die Oberalp Virtual Convention geht in die dritte Runde

Im vergangenen Jahr beobachtete die Oberalp Gruppe eine signifikante Anzahl von Neueinsteigern im Outdoor- und Bergsport. Die stark gestiegene Nachfrage an Outdoor-Ausrüstung für 2021 bestätigt diesen Trend. Die Covid-19 Pandemie war für viele Menschen der Anlass, zum ersten Mal ein Natur- und Bergerlebnis in Betracht zu ziehen. Das Thema Berg wurde damit zum Newcomer auf der persönlichen Erfahrungsebene.

Die Oberalp Gruppe will diese Art von Phänomen nicht nur beobachten, sondern auch tiefgründiger verstehen. Was sind die emotionalen Motive für einen solchen Trend? Was sind die treibenden Faktoren für eine Ersterfahrung und wo liegen mögliche Ängste? Das internationale Verhaltensforschungsinstitut Karmasin Behavioural Insights aus Wien hat für das Südtiroler Unternehmen eine weitläufige Studie im DACH-Raum aufgesetzt. Insgesamt wurden knapp 900 Teilnehmer zum Thema „Meine erste Erfahrung in den Bergen“ befragt. Das Forschungsinteresse richtet sich vor allem auf die Motive all jener, die im Sommer 2020 zum ersten Mal ihren Sommerurlaub in den Bergen verbracht hatten. „Man wusste nicht genau, was man braucht“, so die Befragten über ihre Ängste und Einstiegsschwierigkeiten. „Im Nachhinein hätte man vielleicht auf bessere Ausrüstung setzen bzw. Leihmöglichkeiten in Anspruch nehmen sollen“, sagten viele der Befragten. 

Christoph Engl, CEO der Oberalp Gruppe meint: „Genau hier müssen wir als Bergsportspezialisten mit unseren Lösungen ansetzen. Wir sind noch zu komplex bei Produkten und Anwendungen“. Einstiegsbarrieren senken, heißt die Devise des Bergsportspezialisten Oberalp, der sich mit seinen sechs Bergsportmarken in die Pflicht genommen fühlt. Ob es die ersten sicheren Kletterzüge mit den Klettermarken Wild Country und Evolv sind, oder die neu zu entfachende Lust nach Leichtigkeit und Geschwindigkeit mit der Athleten-Marke Dynafit, ob das Genießen einer puristischen Bergerfahrung mit der Dolomiten-Marke Salewa im Fokus steht oder es um eine neue Interpretation der femininen Erlebniserwartungen der Frauen-Bergsportmarke LaMunt geht: Die Markenmanager haben es sich auf die Fahnen geschrieben den neuen Bergbegeisterten den Zugang zu den Bergen zu erleichtern und die neu entdeckte Leidenschaft zu erhalten.

 

This is exactly where we as mountaineering specialists need to start with our solutions. We are still too complex when it comes to products and applications

Christoph engl
Group CEO

Die detaillierten Ergebnisse dieser Motiv-Studie werden am 18. Mai ab 17:00 Uhr MEZ im Rahmen der Oberalp Virtual Convention auf der Website convention.oberalp.com vorgestellt. Das bewährte digitale Format wird es ermöglichen, Inhalte und Erkenntnisse daraus im Detail einzusehen. Zudem gilt dieses Datum als offizieller Saisonstart für die kommenden Sommerkollektionen. Die Bergsportmarken Salewa, Dynafit, Pomoca, Wild Country und Evolv werden ihre Neuheiten für Sommer 2022 einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen, als es in der Vergangenheit die Regel war. „Wir glauben, dass Händler und Endkonsumenten in einer digitalen Welt auf den gleichen Informationsstand zu bringen sind“, begründet CEO Christoph Engl die revolutionäre Entscheidung der Oberalp Gruppe, ihre Marken-Kollektionen für das Folgejahr nicht nur dem Handel, sondern auch für die Endkonsumenten zugänglich zu machen. „So können sich die Fans unserer Marken bereits ein Jahr im Vorhinein auf die Neuigkeiten freuen“, fährt Engl fort.

Bühne frei für die neue Premium Bergsportmarke von Frauen für Frauen: LaMunt

Freuen kann man sich auch auf die mit Spannung erwartete Präsentation der ersten Kollektion der neuesten Markenkreation im Hause Oberalp: „LaMunt“ steht für Premium Bergsportbekleidung, die bergerfahrene und bergbegeisterte Frauen für eine stark wachsende Anhängerschaft konzipiert haben. Die 32 Teile der „LaMunt“ Sommerkollektion 2022, welche von der Markengründerin Ruth Oberrauch mit ihrem Frauenteam erstmals dem Fachhandel vorgestellt werden, sind ab Februar 2022 sehr selektiv im Handel erhältlich. „Ab November 2021 gibt es jedoch schon eine kleine Auswahl unserer Produkte auf unserem eigenen Onlineshop“, verrät die ambitionierte Unternehmerin.

Ab November 2021 gibt es jedoch schon eine kleine Auswahl unserer Produkte auf unserem eigenen Onlineshop

Ruth Oberracuh
Brand Manager LaMunt
Exklusiver „Oberalp-Summit“ am Kronplatz, Südtirol

Die Oberalp Gruppe war im Pandemie-Jahr 2020 Vorreiter einer neuen Präsentationsform und im Mai als erstes Unternehmen mit einer digitalen Convention-Plattform an die Öffentlichkeit getreten. „Jetzt - ein Jahr danach - ist es auch wieder an der Zeit, den persönlichen Beziehungen und Kontakten zu Partnern und Kunden einen geeigneten Rahmen zu geben“, bekräftigt Christoph Engl. „Wir wollen alles daransetzen, dass es wieder eine Möglichkeit gibt, einen Ideen-Austausch fern von Bildschirmen zu organisieren“. Das Unternehmen plant deshalb für 7. und 8. Juni ein exklusives Event für eine stark begrenzte Anzahl von Partnern im LUMEN Museum auf dem Kronplatz, in Südtirol. Zu diesem Anlass wird die Motiv-Studie zum Thema „Meine ersten Erfahrungen am Berg“ von der Institutsgründerin Dr. Helene Karmasin persönlich vorgestellt. Experten des Sportfachhandels können sich zu den Ergebnissen der Studie in Kleingruppen austauschen und die Erkenntnisse auf die Gestaltung ihrer Kundenbeziehungen anwenden. Zudem werden die Kollektionen Sommer 2022 aller sechs Bergsportmarken live zu sehen und zu erleben sein.